Wie können Verlage im Internet Geld verdienen?

Wie_verdienen_Verlage_Geld_im_Internet

Bildquelle: http://www.sueddeutsche.de

Ich finde die Kampagne „Deaktivieren Sie Ihren Adblocker“ der Süddeutschen Online Redaktion gut und richtig. In der guten alten Zeit habe ich mir eine Zeitung oder Zeitschrift gekauft. Warum sollte ich plötzlich dieselbe Information ohne „Gegenleistung“ erhalten. Und bei allen vier Online Angeboten (Süddeutsche, FAZ, Spiegel, Die Zeit) ist die Werbung nicht grausam prominent dargestellt. Soweit alles gut? Ich denke nicht:

Die Frage, wie Verlage im Internet Geld verdienen können, muss neu gestellt werden.

Vor Web 2.0, Smartphones und Tablets war die Antwort einfach: Das Internet ist kostenlos, daher kann nur über Werbung Geld verdient werden. Aber es haben sich viele Faktoren geändert. Hierzu meine fünf Thesen:

  • Das omnipräsente Smartphone
    Im Grunde könnten Süddeutsche, FAZ, Die Zeit und Spiegel sofort eine weitere Kampagne starten: „Bitte kauft größere Smartphones, damit die Anzeigen prominenter dargestellt werden können“. Die kleineren Anzeigen auf einem mobilen Device sind für Anzeigen basierende Geschäftsmodelle ein Problem. Facebook ist dafür ein gutes Beispiel.
  • Das Konsumentenverhalten verändert sich
    Social Media und die omnipräsenten Smartphones verändern nachhaltig das Konsumenten- und Kommunikationsverhalten. Informationsangebote müssen darauf hin angepasst und geschärft werden. Das Papier geprägte publizistische Verständnis muss in Zeiten von User generated Content und der APPlizierung neu überdacht werden. Auch ist das Leseverhalten auf den Kommunikations Devices unterschiedlich.
  • Das mobile Internet ist kostenpflichtig
    Die großen Konzerne begehen den Fehler nicht noch einmal. Das gute alte PC basierende Internet in seiner Natur war frei und kostenlos ist. Das mobile Internet mit seinen APPs, den Bandbreiten Beschränkungen und der zunehmenden Verbreitung von Abo Modellen ist profitorientiert ausgelegt.
  • Trend zum bezahlten Content
    Zum Beispiel auf den Videoplattformen ist ein klarer Trend ersichtlich. Basiscontent ist kostenfrei, zusätzlicher Premium Content ist kostenpflichtig. Diese Regel lernen die Konsumenten im mobilen Internet.
  • Digital Publishing und Tablet Publishing
    Es wird nicht reichen die gedruckten Publikationen quasi 1:1 in einer digitale multimedialen aufgepimpten Varianten aufs Tablet zu applizieren. Das wird dem mobile online Konsumentenverhalten nicht gerecht. Das Tablet verändert das Verhalten wie eine „Print“ Publikation konsumiert wird.

2 Gedanken zu “Wie können Verlage im Internet Geld verdienen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.